Buchpräsentation: Band 6 der „Erfurter Schriften zur jüdischen Geschichte“ erschienen

08.09.2020 16:59

Unter dem Titel „Ritual Objects in Ritual Contexts“ ist der sechste Band der „Erfurter Schriften zur jüdischen Geschichte“ erschienen und wird am Mittwoch, dem 16. September, um 18 Uhr in der Alten Synagoge präsentiert.

lilafarbenes Buchcover mit Titel und schematischer Darstellung einer Tora-Rolle
Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Die Publikation versammelt die Ergebnisse einer Konferenz, die Ende 2019 in Erfurt und Rudolstadt stattfand und sich dem bedeutenden Ensemble mittelalterlicher Sachzeugnisse in Erfurt sowie der in der Wissenschaft bisher eher wenig rezipierten Rudolstädter Judaica-Sammlung widmete. Im vorliegenden sechsten Band der Erfurter Schriften zur jüdischen Geschichte werden diese Objekte in den orts- und zeitgeschichtlichen Kontext von Ritualobjekten und Ritualgeschehen gestellt.

Die Reihe „Erfurter Schriften zur jüdischen Geschichte“ bietet eine Plattform zu Geschichte, Wirtschaft, Kultur und Gelehrsamkeit des städtischen Judentums des Mittelalters, speziell, aber nicht ausschließlich, in Erfurt. Damit ist sie ein wichtiger Bestandteil der Bewerbung um den Welterbetitel, schafft gleichzeitig aber auch einen Spielraum für neue Interpretationsansätze in der aktuellen Forschung.

Die Präsentation findet in der Alten Synagoge, Waagegasse 8 in Erfurt statt. Beginn ist 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Aus gegebenem Anlass wird um Anmeldung per E-Mail gebeten.