Alte Synagoge

Vorstellung und Neuigkeiten

Fassade der alten Synagoge.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / Papenfuss

Die Alte Synagoge in Erfurt

Die Alte Synagoge ist mit ihren ältesten Bauteilen aus dem 11. Jahrhundert die älteste, bis zum Dach erhaltene Synagoge in Mitteleuropa. Hier ist 2009 ein außergewöhnliches Museum entstanden und ein Ort geschaffen worden, an dem originale Sachzeugnisse der mittelalterlichen jüdischen Gemeinde Erfurts zu sehen sind.

Die Ausstellung der Alten Synagoge veranschaulicht die Geschichte der ersten jüdischen Gemeinde Erfurts. Im Hof sind Grabsteine des zerstörten mittelalterlichen Friedhofs zu sehen. Die Baugeschichte der Synagoge ist Thema im Erdgeschoss. Der Keller beherbergt den in der Nähe der Synagoge gefundenen Schatz, den ein Jude während des Pogroms von 1349 vergrub. Die Erfurter Hebräischen Handschriften werden im Obergeschoss thematisiert.

Zum Ensemble des mittelalterlichen jüdischen Erbes gehört die 2007 wiederentdeckte Mikwe, das jüdische Ritualbad, sowie das "Steinerne Haus". Das jüdische Erbe von Erfurt bietet Aufschluss über das jüdische Gemeinde- und Alltagsleben sowie die Koexistenz von Juden und Christen in mittelalterlichen Städten – in einer Komplexität, die mit keiner bekannten Stätte vergleichbar ist. Aus diesem Grund hat sich die Thüringer Landeshauptstadt entschieden, für ihr jüdisches Erbe des Mittelalters den Titel "Unesco-Welterbe" anzustreben. 2014 wurde die Stätte auf die deutsche Vorschlagsliste für künftige Welterbestätten aufgenommen. Das heißt, dass der Antrag auf Aufnahme in die Welterbeliste der Unesco in einigen Jahren offiziell eingereicht werden darf.

Besucher-Informationen

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag bis Sonntag: 10:00 bis 18:00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene: 6,00 Euro
Ermäßigte: 4,00 Euro
Familienkarte: 17,00 Euro
ErfurtCard: 14,90 Euro

Schulklassen und Kitagruppen im Rahmen des Unterrichts: Eintritt frei.

Am ersten Dienstag im Monat ist der Eintritt frei.

Sonderausstellungen

Meldungen

Die neuesten 5 Meldungen zur Alten Synagoge

Alle Meldungen

ein gemaltes Bild mit Mann, mit einem Bein auf einem Thron stehend und in ein Schofar-Horn blasend
©  Machsor – Paris, Bibliothèque de l'Alliance Isrelité universelle, Ms. 24H, fol. 84v
Die Herstellung von Schofarhörnern im mittelalterlichen Erfurt

04.03.2020 13:42

Am 12. März 2020 gibt es um 19 Uhr in der Kleinen Synagoge Erfurt einen Vortrag von Andreas Lehnertz von der Hebräischen Universität Jerusalem zum Thema …

eine mittelalterlichen Mikwe von oben
©  Stadtarchiv Friedberg, creativecommons
„Feuchtigkeit glitzert auf den Säulen“

28.02.2020 09:40

Die Mikwe im hessischen Friedberg ist die größte und tiefste bekannte mittelalterliche Mikwe und löst bis heute bei vielen Besuchern intensive Reaktionen aus. …

Ein Mann trainiert am Barren.
©  Jüdisches Museum Prag
Fredy Hirsch und die Kinder des Holocaust

27.02.2020 14:24

Der Historiker und Drehbuchautor Dirk Kämper stellt am 4. März um 19 Uhr im Erinnerungsort Topf & Söhne seine 2015 erschienene Biografie über Fredy Hirsch vor.

Veranstaltungen

Veranstaltungen in der Alten Synagoge im Zeitraum der nächsten 90 Tage

Alle Meldungen

ein Zuschnitt von einem Plakat der Erfurter Vorträge 2020 mit einer gezeichneten Stadtansicht von Erfurt
©  Andreas Fincke
Abgesagt: Selma Meerbaum-Eisinger und Rose Ausländer

06.04.2020 19:30 – 21:00

Christiane Thiel (Leipzig/Halle) referiert im Rahmen der Erfurter Vorträge am 6. April 2020 in der Kleinen Synagoge über: Selma Meerbaum-Eisinger und Rose Ausländer, …

Abgesagt: Schicksal von Hanna Herzberg

07.04.2020 17:15 – 18:45

Im Rahmen des Synagogenkollegs spricht am Dienstag, den 7. April 2020 um 17:15 Uhr Andrea Wittkampf über das Schicksal von Hanna Herzberg.

Fassadenausschnitt. Ein großes, rundes Rosettenfenster wird von zwei kleineren Lanzetfenstern flankiert
©  Papenfuss, Atelier für Gestaltung
Abgesagt: Öffentliche Führung durch die Alte Synagoge

11.04.2020 12:15 – 13:45

Immer samstags um 11:15 Uhr findet eine öffentliche Führung durch die Alte Synagoge statt. Besucher erfahren spannende Details zur Bau- und Nutzungsgeschichte der …

Blick auf den gesamten Fund des Erfurter Schatzes: Münzen, Silberbarren, Geschirr wie Becher und eine Kanne sowie Schmuckstücke: Ringe, Broschen, Gewandbesatz etc.
©  TLDA
Abgesagt: Schatz und Schätzchen

14.04.2020 10:00 – 16.04.2020 14:00

Schatz und Schätzchen – Jüdische Kultur in unsere Zeit geholt Ferienworkshop für kreative Kinder (8 – 13 Jahre)

„Jesus der Jude“

21.04.2020 17:15 – 18:45

Im Rahmen des Synagogenkollegs spricht am Dienstag, den 21. April 2020 um 17:15 Uhr Ricklef Münnich über: „Jesus der Jude“.

Der Jüdische Hochzeitsring wird angesteckt.
©  Marcel Krummrich
Versteigerung von Fotografien

25.04.2020 17:00 – 19:00

Versteigerung der Fotografien von Ulrich Kneise und Marcel Krummrich aus der Ausstellung