Alte Synagoge

Vorstellung und Neuigkeiten

2G-Regelung in den Erfurter Museen!

Wir bleiben geöffnet!
Jedoch entfallen alle geplanten Veranstaltungen und Führungen zwischen dem 17.12. 2021 und 14.01.2022 oder werden verschoben.

Entsprechend der aktuell gültigen Allgemeinverfügung sind für den Besuch in den Erfurter Museen der Impf- oder Genesenennachweis sowie ein amtlicher Ausweis erforderlich.

Ausgenommen von der 2G-Regelung sind Kinder bis einschließlich 6 Jahre oder Kinder bis 18 Jahre unter Vorlage eines Nachweises eines Schul-Schnelltests.

Des Weiteren ist der Mindestabstand einzuhalten und eine qualifizierte Gesichtsmaske zu tragen.

Fassade der alten Synagoge.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / Papenfuss

Die Alte Synagoge in Erfurt

Die Alte Synagoge ist mit ihren ältesten Bauteilen aus dem 11. Jahrhundert die älteste, bis zum Dach erhaltene Synagoge in Mitteleuropa. Hier ist 2009 ein außergewöhnliches Museum entstanden und ein Ort geschaffen worden, an dem originale Sachzeugnisse der mittelalterlichen jüdischen Gemeinde Erfurts zu sehen sind.

Die Ausstellung der Alten Synagoge veranschaulicht die Geschichte der ersten jüdischen Gemeinde Erfurts. Im Hof sind Grabsteine des zerstörten mittelalterlichen Friedhofs zu sehen. Die Baugeschichte der Synagoge ist Thema im Erdgeschoss. Der Keller beherbergt den in der Nähe der Synagoge gefundenen Schatz, den ein Jude während des Pogroms von 1349 vergrub. Die Erfurter Hebräischen Handschriften werden im Obergeschoss thematisiert.

Zum Ensemble des mittelalterlichen jüdischen Erbes gehört die 2007 wiederentdeckte Mikwe, das jüdische Ritualbad, sowie das "Steinerne Haus". Das jüdische Erbe von Erfurt bietet Aufschluss über das jüdische Gemeinde- und Alltagsleben sowie die Koexistenz von Juden und Christen in mittelalterlichen Städten – in einer Komplexität, die mit keiner bekannten Stätte vergleichbar ist. Aus diesem Grund hat sich die Thüringer Landeshauptstadt entschieden, für ihr jüdisches Erbe des Mittelalters den Titel "Unesco-Welterbe" anzustreben. 2014 wurde die Stätte auf die deutsche Vorschlagsliste für künftige Welterbestätten aufgenommen. Das heißt, dass der Antrag auf Aufnahme in die Welterbeliste der Unesco in einigen Jahren offiziell eingereicht werden darf.

Besucher-Informationen

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag bis Sonntag: 10:00 bis 18:00 Uhr

Öffnungszeiten zum Jahreswechsel 2021/2022
Freitag, 24.12.: geschlossen
Samstag, 25.12.: 13:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 26.12.: 10:00 – 18:00 Uhr
Montag, 27.12.: geschlossen
Dienstag bis Donnerstag, 30.12.: 10:00 – 18:00 Uhr
Freitag, 31.12.: geschlossen
Samstag, 01.01.2022: 13:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 02.01.2022: 10:00 – 18:00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene: 6,00 Euro
Ermäßigte: 4,00 Euro
Familienkarte: 17,00 Euro
ErfurtCard: 14,90 Euro

Schulklassen und Kitagruppen im Rahmen des Unterrichts: Eintritt frei.

Am ersten Dienstag im Monat ist der Eintritt frei.

Sonderausstellungen

Meldungen

Die neuesten 5 Meldungen zur Alten Synagoge

Alle Meldungen

Lichter gegen Dunkelheit

Aktuelle Meldung: 27.01.2022 10:20

Der Erinnerungsort Topf & Söhne sowie die Alte und die Kleine Synagoge in Erfurt beteiligen sich an der Aktion #LichterGegenDunkelheit zum Tag des Gedenkens an die …

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Pressemitteilung: 20.01.2022 13:19

Eine öffentliche Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus findet am Donnerstag, dem 27. Januar 2022, um 15 Uhr am Stein der Erinnerung vor dem ehemaligen …

Veranstaltungen

Veranstaltungen in der Alten Synagoge im Zeitraum der nächsten 90 Tage

Alle Meldungen

Führung: „Inter Judeos – Unter den Juden“

Veranstaltung: 08.03.2022 17:00 – 20:00

Eine Führung mit Frau Dr. Maria Stürzebecher, Stadt Erfurt, im Rahmen der Sonderausstellung „Inter Judeos – Das mittelalterliche jüdische Quartier in Erfurt“