Erinnerungsort Topf & Söhne

Vorstellung und Neuigkeiten

Farbfotografie mit historischem Gebäude im Bildzentrum
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt, Kastner Pichler Architekten

Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz

In den Krematorien für den Völkermord an den europäischen Juden und Sinti und Roma errichteten Ingenieure von J. A. Topf & Söhne die Verbrennungsöfen und die Lüftungstechnik für die Gaskammern. An keinem anderen zivilen Ort waren die mit der Praxis der industriellen Vernichtung von Menschenleben verbundenen Fragen mehr präsent als in diesem Erfurter Unternehmen: als Auftrag, als Arbeit, als technologische Herausforderung.

Am 27. Januar 1945 wurde Auschwitz von sowjetischen Truppen befreit. Am 27. Januar 2011 wurde der Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Auschwitz auf dem ehemaligen Firmengelände eröffnet. Damit bekennt sich die Landeshauptstadt Erfurt zu ihrer Verantwortung gegenüber der Geschichte und sichert einen historischen Lernort und dessen unersetzbares Potential zur Reflexion ethischer Fragen des Arbeitens und Wirtschaftens für die Zukunft.

Besucher-Informationen

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag bis Sonntag: 10:00 bis 18:00 Uhr

Eintrittspreise

Eintritt: frei

Sonderausstellungen

Eine Frau betrachtet eine Ausstellungstafel. Im Hintergrund sind weitere Ausstellungstafeln zu erkennen.
©  Gedenkhalle Oberhausen

Marlene Dietrich. Die Diva. Ihre Haltung. Und die Nazis.

09.11.2019 10:00 – 12.01.2020 18:00

Die Ausstellung rekonstruiert die ablehnende Haltung des Weltstars Marlene Dietrich zum Nazi-Regime und ihr Verhältnis zu Deutschland über einen Zeitraum von mehr als 60 Jahren anhand zahlreicher Dokumente, Fotos, Presseartikel und Filmmaterialien.

Ansehen

Zu sehen sind Banner, Texttafeln, eine Bank, eine Medienstation und ein Stehpult im Ausstellungsraum.
©  Stadtverwaltung Erfurt

Angezettelt. Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute

11.05.2019 10:00 – 27.10.2019 18:00

Die Ausstellung zeigt die Alltagsgeschichte von Judenfeindschaft und Rassismus seit dem 19. Jahrhundert. Sie verdeutlicht auch, wie sich Gruppen und Einzelne immer wieder gegen Hetze, Hassparolen und -bilder zur Wehr setzen.

Ansehen

Meldungen

Die neuesten 5 Meldungen aus dem Stadtmuseum

Alle Meldungen

Veranstaltungen

Veranstaltungen des Erinnerungsortes Topf & Söhne im Zeitraum der nächsten 60 Tage

Alle Meldungen

Ausschnitt des Titelbildes. Zu sehen ist Titel, Name des Autors und der Verlag.
©  Suhrkamp Verlag
Die Kriegsverbrecherlobby

22.10.2019 19:00 – 21:00

Felix Bohr zeichnet das westdeutsche Engagement für im Ausland inhaftierten nationalsozialistischen Kriegsverbrecher nach.

Zwei Männer, in schwarz gekleidet spielen Streichinstrumente. Im Hintergrund der Erfurter Bahnhof.
©  Aribert Janus Spiegler
Ausstellungseröffnung "Landschaft mit Campanile II"

03.11.2019 16:00 – 18:00

Die Foto-Serie setzt den Glockenturm der Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald – der Campanile am Ettersberg – in einen Dialog mit Orten der Hochkultur in Erfurt und …

Mehrere Männer sitzen an einem langen Tisch und spielen Schach.
©  Stadtverwaltung Erfurt
6. Königsgambit-Gedenkturnier

16.11.2019 09:30 – 16:00

Schachspielerinnen und Schachspieler treffen sich im Rahmen der Gedenktage an die Novemberpogrome 1938 im Erinnerungsort, um mit Spielfreude an den großen jüdischen …

Eine Frau lehnt sich aus einem geöffneten Zugfenster.
©  Deutsche Kinemathek - Marlene Dietrich Collection Berlin
Eine Auswärtige Affäre

22.11.2019 18:30 – 21:00

Billy Wilders Satire zeigt eine Dreiecksgeschichte zwischen einer deutschen Nachtclubsängerin, einem US-Besatzungsoffizier und einer amerikanischen Kongressabgeordneten …

Eine Frau lehnt sich aus einem geöffneten Zugfenster.
©  Deutsche Kinemathek - Marlene Dietrich Collection Berlin
Urteil von Nürnberg

06.12.2019 18:30 – 22:00

Das 1961 entstandene Werk von Regisseur Stanley Kramer beschäftigt sich mit der Aufarbeitung des Nationalsozialismus vor Gericht. …