Sommerferienaktionen im Stadtmuseum und im Benary-Speicher

19.07.2021 12:51

In den Sommerferien gibt es im Stadtmuseum und im Benary Speicher ein abwechslungsreiches Programm zum Erforschen, Ausprobieren und Entdecken.

zwei Kinder buddeln in einer Kiste mit Sand
Foto: Im Archäologie-Workshop können die Kinder selbst aktiv werden. Foto: © Stadtmuseum Erfurt

Das Spektrum reicht von alten Handwerkstechniken wie dem Seidenfärben oder Drucken über Archäologie für Anfänger bis zu kulinarischen Schokoladengenüssen in der Sonderausstellung „Wer war Johann B.?“. Egal ob Mittelalter-Fan oder Superspürnase, für jeden ist ab dem 4. August beim Ferienprogramm in den kühlen Hallen des Stadtmuseums und im Benary Speicher etwas dabei.

Informationen zum Programm sind auf www.stadtmuseum-erfurt.de oder telefonisch unter 0361 655-5644 erhältlich. Die Teilnahme ist kostenlos und nur mit Voranmeldung per E-Mail an geschichtsmuseen@erfurt.de möglich.

Ferienworkshops für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Mittwoch, 4. August; 14.00 Uhr, Benary-Speicher (Brühler Str. 37, 99084 Erfurt)
„Von der Schrift zum Druck“

Wie entstand eigentlich unsere Schrift? Wo kommt unser heutiges Papier her, gab es das schon immer? Und hat man wirklich alles per Hand geschrieben? Wie lange hat man wohl für eine ganze Bibel gebraucht? Nach dem Klären vieler theoretischer Fragen wird das Schreiben mit verschiedenen Schreibwerkzeugen ausprobiert. Das Highlight aber ist sicherlich die Druckerpresse, an der gedruckt werden darf.

Dienstag, 10. August, 14.00 – 15.30 Uhr, Stadtmuseum Erfurt (Johannesstraße 169, 99084 Erfurt)
„Wer war Johann B.? Schokolade und Bubble Tea aus der Apotheke?!“

Wer war also Johann B. und was hat er dafür getan, dass er eine eigene Ausstellung im Stadtmuseum Erfurt verdient hat? Diese Frage wird sicherlich geklärt. Mit praktischen Versuchen kommt man seinem Wirken näher – selbstgemachte Schokolade und Bubble Tea inklusive.

Ferienworkshop für Kinder von 6 bis 10 Jahren

Mittwoch, 11. August, 14.00 – 15.30 Uhr, Stadtmuseum Erfurt
„Blau und Rot – Wie funktionierte Seidenfärben? Zum Mitmachen!“

Wie kommt eigentlich die Farbe in die Seide? Und war die Kleidung der Menschen im Mittelalter auch schon bunt? Wenn ja, wie hat man damals gefärbt? Diese und viele weitere Fragen werden beantwortet. Ausprobiert werden darf auch: Ein Seidentuch wird mit natürlichen Färbematerialien (fast) wie im Mittelalter eingefärbt.

Mittwoch, 18. August, 14.00 – 15.30 Uhr, Stadtmuseum Erfurt
„Von Knochen und Gold – Archäologie für Anfänger!“

Zu Beginn werden die brennendsten Fragen beantwortet: Woher weiß ein Archäologe überhaupt, wo man etwas findet? Was macht ein Archäologe eigentlich, wenn er nicht gräbt? Danach dürfen die Kinder selbst Hand anlegen. In Teams kann auf einer eigenen kleinen Grabungsstelle losgearbeitet werden. Sorgfalt ist geboten, auch ein Grabungstagebuch wird geführt.

E-Mail