Dokumentation und Unterstützung für Betroffene von Antisemitismus

27.05.2019 18:30 – 27.05.2019 20:00

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Zur Aktualität antisemitischer Bedrohung" hält Alexander Rasumny (Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus – RIAS Berlin) am 27. Mai 2019 in der Kleinen Synagoge einen Vortrag zum Thema " Dokumentation und Unterstützung für Betroffene von Antisemitismus".

27.05.2019 20:00

Dokumentation und Unterstützung für Betroffene von Antisemitismus

Genre Veranstaltung
Veranstalter GEW Thüringen, Opferberatungsstelle ezra und Jüdische Landesgemeinde Thüringen
Veranstaltungsort Begegnungsstätte Kleine Synagoge, An der Stadtmünze 5, 99084 Erfurt

Die Veranstaltungsreihe "Zur Aktualität antisemitischer Bedrohung" beinhaltet Wissen und Hintergrundinformationen zum Thema Antisemitismus. Zwar wird derzeit viel über Antisemitismus geredet: Wir wollen jedoch genauer hinschauen, uns Geschichte, Ausprägungen, Formen und sogenannte Israelkritik anschauen. Dazu werden versierte Fachdozent_innen sprechen und diskutieren.

Weitere Termine:

6. Juni 2019, 18:00, Kultur- und Bildungszentrum der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen
Buchvorstellung mit Samuel Salzborn und Podiumsdiskussion: Antisemitismus heute: Globale & lokale Perspektiven

24. Juni 18:30, Kleine Synagoge
Podiumsdiskussion mit Input von Alexander Nachama (Rabbiner der JLgT): Antisemitismus und jüdisches Leben in Thüringen