Ausstellungen

Übersicht und Archiv

Drei Zeichnungen des Waidanbaues und der Waidverwendung
© Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/ Gotha, Sign.: Math 4° 00503/06

„Geld stinkt nicht“: Erfurt und der Waidhandel | Geschichtsmuseen Erfurt

06.12.2016 10:00 – 02.04.2017 18:00

Erfurt war die bedeutendste deutsche Waidhandelsstadt im Mittelalter. Sogar in der berühmten „Liber chronicarum“ des Hartmann Schedel von 1493 wurde als Besonderheit Erfurts „ein Kraut Waidt genannt, zur Färbung der Tücher dienlich“ hervorgehoben.

Weiterlesen

Goldene, zweigeteilte Kette mit Schmuckelementen und den Aufschriften "Rat der Stadt Erfurt" und "Erfordia turrita" mit der Abbildung von Katholischen Dom St. Marien und St. Severi.
© Stadt Erfurt, Foto: Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

Siegel – Münzen – Prunkgerät: Zeichen von Macht und Würde | Geschichtsmuseen Erfurt

22.05.2016 10:00 – 10.07.2016 18:00

Herrscher, Amtsträger und Institutionen bedienen sich bis heute verschiedener Formen der öffentlichen Selbstdarstellung und Repräsentation. Dabei werden Macht, Amt und Status durch Kleidung, Schmuck und Prunkgerät inszeniert, die aufgrund ihres Symbolcharakters fest zugeordnete Bedeutungen besitzen – wie Wörter einer Sprache.

Weiterlesen