Meldungen

Übersicht und Archiv

Ein Mann dunklen Haaren steht vor einer Landkarte. Er hält ein Buch in der Hand und blickt in die Kamera.
© Milan Žonca

„Jom Tov Lippmann Mühlhausen – Ein Rabbiner im Erfurt des 15. Jahrhunderts“: Synagogenabend mit Milan Žonca | Geschichtsmuseen Erfurt

29.05.2019 13:32

Der nächste Vortrag in der Reihe „Arain! Der Erfurter Synagogenabend“ findet am Dienstag, dem 4. Juni, um 19:30 Uhr statt. Milan Žonca spricht in der Alten Synagoge über „Jom Tov Lippmann Mühlhausen – Ein Rabbiner im Erfurt des 15. Jahrhunderts“.

Weiterlesen

Blick durch eine Vitrine, in der eine blaue Puppe liegt, auf einen Schrank mit blauem Geschirr
© Stadtverwaltung Erfurt

Freier Eintritt am 4. Juni 2019 in den städtischen Museen und Ausstellungen | Geschichtsmuseen Erfurt

29.05.2019 11:17

Am Dienstag, dem 4. Juni 2019, öffnen die Erfurter Kunst- und Geschichtsmuseen, das Naturkundemuseum und das Museum für Thüringer Volkskunde erneut bei freiem Eintritt ganztägig ihre Türen. Besucht werden können die Sonderausstellungen und die ständigen Sammlungen der Museen.

Weiterlesen

Ein Mann sitzt zwischen zwei Frauen
© Stadtverwaltung Erfurt

Spannendes Forschungsprojekt für Judaist in Residence: Prof. Dr. Steven Fine und die Rötelzeichnung | Geschichtsmuseen Erfurt

22.05.2019 11:35

Bereits zum zweiten Mal begrüßen die Alte Synagoge und das Research Centre „Dynamik ritueller Praktiken im Judentum“ am Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt einen Judaisten in Residence in Erfurt. In diesem Jahr wird sich Prof. Dr. Steven Fine, Professor für jüdische Geschichte und Direktor des Yeshiva University Centers for Israel Studies in New York, einer Rötelzeichnung in der Peterskirche widmen.

Weiterlesen

Eine Frau hält ein aufgeklapptes Buch in der Hand
© Stadtverwaltung Erfurt/Ivo Dierbach

Buchpräsentation des fünften Bandes der „Erfurter Schriften zur jüdischen Geschichte“ am Donnerstag | Geschichtsmuseen Erfurt

07.05.2019 14:26

Unter dem Titel „Inter Judeos – Infrastruktur und Topographie jüdischer Quartiere im Mittelalter“ ist der fünfte Band der „Erfurter Schriften zur jüdischen Geschichte“ erschienen. Am 9. Mai 2019 um 18 Uhr wird er in der Alten Synagoge durch die Herausgeber Simon Paulus und Maria Stürzebecher, einzelne Autoren und mit einem Grußwort des Beigeordneten für Kultur und Stadtentwicklung, Dr. Tobias J. Knoblich, präsentiert.

Weiterlesen

Drei Frauen halten zwei Urkunden in der Hand
© Stadtverwaltung Erfurt

Zertifikat „Reisen für Alle“ an Alte Synagoge und Mikwe übergeben | Geschichtsmuseen Erfurt

03.05.2019 10:45

Die Alte Synagoge und die Mikwe wurden nach dem Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ zertifiziert und erhielten heute ihre Zertifizierungsurkunden.

Weiterlesen

alte Grabsteine in zwei Reihen, umgeben von viel Grün
© Stadtverwaltung Erfurt / Grit Kästner

Spaziergang über den Neuen Jüdischen Friedhof | Geschichtsmuseen Erfurt

02.05.2019 09:09

Seit 1994 wird der Neue Jüdische Friedhof beim Thüringer Landesamt für Denkmalschutz aus geschichtlichen und künstlerischen Gründen als Kulturdenkmal „Historische Park- und Gartenanlage“ geführt. Der Friedhof wurde 1878 geweiht und wird bis heute belegt.

Weiterlesen

ein gemauerter Torbogen, dahinter eine schmale Gasse
© Hans-Jörg Gilomen

Arain!-Vortrag über „Miteinander oder nebeneinander. Elemente jüdischer Siedlungssegregation im Mittelalter“ | Geschichtsmuseen Erfurt

29.03.2019 10:33

Der nächste Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Arain! Der Erfurter Synagogenabend“ findet am Dienstag, dem 2. April, statt. Hans-Jörg Gilomen spricht um 19:30 Uhr über „Miteinander oder nebeneinander. Elemente jüdischer Siedlungssegregation im Mittelalter“.

Weiterlesen

Fassade der alten Synagoge.
© Stadtverwaltung Erfurt / Papenfuss

„Euch hindert hieran nymandt“ – Ein Rundgang durch das ehemalige jüdische Quartier zum Jahrestag des Pogroms von 1349 | Geschichtsmuseen Erfurt

19.03.2019 13:28

Am Donnerstag, dem 21. März, führen um 16:30 Uhr Hardy Eidam und Dr. Maria Stürzebecher durch das ehemalige jüdische Quartier. Dabei wird der Ablauf des Pogroms vom 21. März 1349 thematisiert. An diesem Tag erreichte die Welle der Judenverfolgungen, die sich im Zusammenhang mit dem Ausbruch der Schwarzen Pest von Süddeutschland nach Norden ausbreitete, die Stadt Erfurt.

Weiterlesen

Eine ältere Dame lächelt in die Kamera
© Karin Richter

Tochter und Enkelin lesen in der Alten Synagoge aus dem Buch „Dunkles Gold“ der gefeierten Autorin Mirjam Pressler | Geschichtsmuseen Erfurt

08.03.2019 13:27

Zu Ehren ihrer kürzlich verstorbenen Mutter und Großmutter lesen Gila Pressler und Malka Yolanda Pressler am Mittwoch, 13. März, um 18:00 Uhr in der Alten Synagoge aus dem neu erschienenen Jugendroman „Dunkles Gold“ von Mirjam Pressler. Der Roman ist am 13. März, dem Erstverkaufstag, vor Ort erhältlich.

Weiterlesen


1 - 10 von 27