Veranstaltungen

Übersicht und Archiv

„Das verlorene Ich“ – Zeitzeugengespräch mit Eva Stocker

12.11.2019 19:00 – 12.11.2019 21:00

1944 wurde sie als Kleinkind aus einem Deportationszug gereicht und von einem Bahnbeamten in ein Waisenhaus gebracht. Der Zug fuhr weiter nach Auschwitz – Eva Stocker überlebte. Als Erwachsene machte sie sich auf die Suche nach ihrer eigenen Geschichte und beschäftigte sich gleichzeitig mit der Frage: Wie leben jene Menschen weiter, die den Holocaust überlebt haben? Erstmals zeigt sie im Erinnerungsort Ausschnitte aus ihrem Dokumentarfilm „Das 2. Leben“, der sich dieser Thematik widmet.

Ausstellungseröffnung „Landschaft mit Campanile II“

03.11.2019 16:00 – 03.11.2019 18:00

Die Foto-Serie setzt den Glockenturm der Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald – der Campanile am Ettersberg – in einen Dialog mit Orten der Hochkultur in Erfurt und Weimar.

Vor 80 Jahren: Der erste Ofen von Topf & Söhne im KZ Buchenwald

23.10.2019 19:00 – 23.10.2019 21:00

Der Vortrag von Harry Stein und Annegret Schüle beleuchtet den Beginn der Geschäftsbeziehungen der Erfurter Firma J. A. Topf & Söhne mit der SS und fragt danach, wie und warum Leitung und Mitarbeiter zu Mittätern an den nationalsozialistischen Verbrechen wurden.

Die Kriegsverbrecherlobby

22.10.2019 19:00 – 22.10.2019 21:00

Felix Bohr zeichnet das westdeutsche Engagement für im Ausland inhaftierten nationalsozialistischen Kriegsverbrecher nach.

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung "Angezettelt. Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute"

13.10.2019 15:30 – 13.10.2019 16:15

Die Führung erläutert antisemitische und rassistische Klebezettel, Sammelmarken und -bilder in ihren zeitlichen Kontexten. So werden Tradierungen, Kontinuitäten und neue Motive in der Bildsprache der Alltagsgeschichte von Judenfeindschaft und Rassismus sichtbar.


41 - 50 von 69