Veranstaltungen

Übersicht und Archiv

Ein Buchcover mit Stacheldraht und einem Mädchen im Hintergrund.
© Eckhaus Verlag Weimar

Ich pflanze einen Flieder für dich: Auf Schindlers Liste überlebt

13.10.2020 19:00 – 13.10.2020 21:00

Geboren und aufgewachsen als Hannelore Wolff in Weimar, war Laura Hillman die einzige Überlebende der 513 Menschen, die am 10. Mai 1942 aus Thüringen deportiert wurden. Der Übersetzer Adrian Mills liest aus ihren Erinnerungen.

Weiterlesen

Farbfotografie, junge Frau steht vor einer Reihe bedruckter weißer Stelen, die an eine gelbe Wand gelehnt sind, sie zeigt auf ein Bild
© Stadtverwaltung Erfurt

Öffentliche Führung durch die Ausstellung „Jüdische Nachbarn in Thüringen“

13.10.2020 18:00 – 13.10.2020 19:00

Die Ausstellung berichtet von der Verfolgung jüdischer Menschen aus Thüringen, ihrer Deportation und Vernichtung in den Konzentrations- und Vernichtungslagern. Die Biografien ermöglichen Einblicke in die Persönlichkeit, die Erfahrungen und das Handeln jüdischer Bürgerinnen und Bürger aus Thüringen.

Weiterlesen

Ein Mann steht hinter einem Rednerpult und spricht in ein Mikrofon.
© Stadtverwaltung Erfurt

Abgesagt: Theresienstadt. Eine Geschichte von Täuschung und Vernichtung

21.04.2020 18:00 – 21.04.2020 20:00

Prof. Dr. Wolfgang Benz spricht in seinem Vortrag über den Charakter und die Rolle des Ghettos Theresienstadt im Kontext der nationalsozialistischen Verfolgung und Vernichtung.

Weiterlesen

Zwei Zeichnungen eines Mannes
© Stadtverwaltung Erfurt

Paul Schäfer. Erfurter Kommunist, ermordet im Stalinismus

05.02.2020 19:00 – 05.02.2020 21:00

Das Team der im Erinnerungsort gezeigten Ausstellung „Die zwei Tode des Paul Schäfer“ hat nun seine umfangreichen Forschungen in dem von der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen herausgegebenen Buch „Paul Schäfer. Erfurter Kommunist, ermordet im Stalinismus“ publiziert und darin die neuen Erkenntnisse mit Quellen belegt.

Weiterlesen

Publikum hört mehreren älteren Personen zu
© Stadtverwaltung Erfurt/Boris Hajduković

Begegnung mit Überlebenden von Buchenwald und Auschwitz

28.01.2020 17:00 – 28.01.2020 19:00

Anlässlich des Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus lädt der Erinnerungsort auch in diesem Jahr wieder zu Gedenkveranstaltungen ein und ermöglicht die Begegnung mit Überlebenden der nationalsozialistischen Vernichtung.

Weiterlesen

Eine ältere Frau betrachtet lächelnd eine Bildtafel. Darauf ist ein Kinderbild von ihr zu sehen.
© Hannelore Brenner

Ausstellungseröffnung: Die Mädchen von Zimmer 28. L 410, Theresienstadt

24.01.2020 18:00 – 24.01.2020 20:00

Die Ausstellung über das Zimmer 28 im Mädchenheim L 410 in Theresienstadt erzählt von Kindern und Erwachsenen, die in einer unmenschlichen Umgebung Werte wie Mitgefühl, Respekt, Solidarität und ihre Freundschaften mittels Kunst und Kultur verteidigen und bewahren konnten.

Weiterlesen


1 - 10 von 35