Veranstaltungen

Übersicht und Archiv

Geschichte inklusiv. Öffentliche Führung in Leichter Sprache in der Sonderausstellung "Täter, Opfer, Zeugen. Die „Euthanasie“-Verbrechen und der Prozess in Dresden 1947"

08.10.2022 11:00 – 08.10.2022 12:00

Die Führung wird von Barrierefrei erinnern – Das Zentrum für Thüringen gestaltet und möchte Menschen mit Beeinträchtigung und Menschen mit Sprachbarrieren bestärken, sich mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinander zu setzen. Wir sprechen über die Zeit des Nationalsozialismus und über die NS-"Euthanasie".

Eröffnung der Sonderausstellung "Täter, Opfer, Zeugen. Die „Euthanasie“-Verbrechen und der Prozess in Dresden 1947"

10.06.2022 18:00 – 10.06.2022 21:00

Etwa 300.000 Menschen mit geistigen, psychischen oder körperlichen Beeinträchtigungen wurden von 1939 bis 1945 in Deutschland und in den besetzten Gebieten ermordet. Die Nationalsozialisten trieben damit die seit Beginn des 20. Jahrhunderts geführte Diskussionen um "unwertes Leben" zur Konsequenz des Massenmords, den sie mit dem Begriff "Euthanasie" (deutsch: "schöner Tod") verschleierten.

Lange Nacht der Museen im Erinnerungsort Topf & Söhne: Vielfalt entdecken, Haltung zeigen

13.05.2022 18:00 – 13.05.2022 23:00

Entdecke die Sterne lautet das Motto zur Erfurter Langen Nacht der Museen. Was heißt das für den Erinnerungsort auf dem ehemaligen Firmengeländer der Ofenbauer von Auschwitz, der die Stadtgeschichte mit dem Menschheitsverbrechen der Shoah verbindet? Wir laden ein zu einer multimedialen Begegnung mit Geschichte und Gegenwart, die hinschaut und reflektiert, worauf es ankommt: Mitmenschlichkeit, Respekt und Toleranz. Als ein großer Schatz kann unsere Sonderausstellung Évas Apfelsuppe oder der Duft von Heimat. Eine Hommage an Éva Fahidi-Pusztai und das Leben entdeckt werden. Der Abend bietet eine der letzten Gelegenheiten, die bald zu Ende gehende Präsentation über die Auschwitz-Überlebende zu besuchen, dabei eine wunderbare Frau kennenzulernen und ihrer tiefen Weisheit und Menschlichkeit zu begegnen.

Lange Nacht der Museen in Erfurt. Berührende Botschaften

24.09.2021 18:00 – 24.09.2021 23:00

Tiefe Menschlichkeit und Freude am Leben – die Botschaft der 95-jährigen Auschwitz- und Buchenwald-Überlebenden Éva Fahidi-Pusztai in der Sonderausstellung Évas Apfelsuppe oder der Duft von Heimat. Eine Hommage an Éva Fahidi-Pusztai und das Leben hat eine besondere Kraft, die sich in berührenden Fotos, liebevollen Texten und Podcasts mit der Protagonistin entfaltet. Vor dem Haus und in allen Ausstellungsbereichen bietet der Abend Raum für Reflexionen und Begegnungen.

Verbrechen und Verschleierung. Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung "Wohin bringt ihr uns? 'Euthanasie'-Verbrechen im Nationalsozialismus"

10.09.2021 17:00 – 10.09.2021 17:30

In Heil- und Pflegeanstalten wurden 1940/41 in der „Aktion T4“ Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen systematisch ermordet. Die Ausstellung berichtet über diese als „Euthanasie“ (deutsch: „schöner Tod“) verschleierte erste planmäßige Vernichtung von Menschenleben im Nationalsozialismus.

Ausgebucht! Ausstellungseröffnung: Wohin bringt ihr uns? "Euthanasie"-Verbrechen im Nationalsozialismus

30.10.2020 18:00 – 30.10.2020 20:00

Die Ausstellung berichtet über die "Aktion T4", die erste planmäßige Vernichtung von Menschenleben im Nationalsozialismus – aber auch über die Vor- und Nachgeschichte der Verbrechen an Menschen mit körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigungen.

The Peanut Butter Falcon

16.10.2020 19:30 – 16.10.2020 21:30

Filmvorführung der US-amerikanischen Tragik-Komödie aus dem Jahr 2019 und anschließendes Gespräch mit Natascha Seibt und Thea Jacob


1 - 10 von 46